Warum alles seine Zeit braucht…. und das ist auch gut so!

“ gut ding will weile haben“

.. sagt man ja so – und das stimmt – da ist was dran. Wenn ein Ergebnis am Ende gut werden soll, dann braucht es nun mal Zeit. Alles hat seine Zeit und manche Dinge brauchen eben mehr Zeit, als es ursprünglich vielleicht mal geplant war.

Es ist schon etwas länger her, so ungefähr mehr als einem Jahr fing ich an diese Decke zu häkeln. Mit diesem Projekt wollte ich alle meine Wollreste verwerten. Eine Decke für unser Sofa oder so sollte es werden. Ich finde häkeln geht einfach und das kann ich in der Regel schneller als Stricken. Damit ich nicht lange daran sitze,  hatte ich mir ein einfaches Muster ausgesucht, denn mir war es wichtig bis zum Herbst (geplante  und kommunizierte Häkel Dauer = 1 Monat ) fertig zu werden.

Die Anleitung habe auf der Seite von Drops Design gefunden. Wer gerne die Decke auch machen möchte, hier ist die wirklich simple Anleitung …

Bitte mir dann auch gerne mitteilen, wie lange ihr an der Decke gehäkelt habt? Das würde ich wirklich gerne wissen.

Anleitung Drops Design: https://www.garnstudio.com/pattern.php?id=5545&cid=9

 

Ich habe mich zu keiner Zeit zum weitermachen gedrängt. Ich wollte halt nicht, fand nie wirklich die passende Zeit weiter zu machen. Bekam ich deshalb ein schlechtes Gewissen? Nö! hat sich nicht entwickelt. Mir kam ja auch laufend etwas dazwischen, Schubladen mussten ausgemistet werden, Zeitschriften chronologisch sortiert werden, Fotos auf dem Laptop sortieren. Nicht zu vergessen sind meine anderen im Warte-Modus  geparkten Näharbeiten.

OK also rückwirkend betrachtet, waren manche To Dos künstlich erschaffen. Nur damit man eine plausible Begründung hat, um das angefangene nicht weiter machen zu müssen. Ja das war mir die ganze Zeit schon bewusst, und fühlte ich mich deshalb schlecht? – kopfschütteln – warum sollte ich auch? die Decke ist ja eh für mich,  früher oder später habe ich sie fertig….. und ich kann warten.

Ich hatte also eine schöne Decke 4 bis 5 Reihen gehäkelt, um sie dann lange Zeit irgendwo zu verstauen. Manchmal hat man echt für manche Dinge keine Motivation, keinen Antrieb. Lange stand auf meiner To Do Liste diese Häkeldecke, ich hatte dazu kein Elan nur W-lan (ich war viel unterwegs, habe viel rumgesurft)  😀  😀

 

Aber meine Miezi Katze lässt mich ja auch nicht in Ruhe, wenn ich auf dem Sofa sitze und mit dem Weiterhäkeln beschäftigt bin, dann legt sie sich auf die Decke und hält auch noch das Garn oder meine Häkelnadel fest. So glücklich und zufrieden schläft sie meistens dann auch darauf ein.

Es kommt dann wie es kommen muss, ich Nalan kann eine schlafende Miezi Katze nicht aufwecken bzw. stören. Will damit sagen, ich schlafe mit ein (weil seeliges schnurren) oder vermeide sämtliches menschliches Verhalten, damit das kleine Fellwesen nicht aufwacht.  😯

  

 

Ich weiß, ich stehe nicht alleine da. Es geht sicherlich vielen Leuten so, jeder schiebt diese oder jene Aufgaben und Verpflichtungen beiseite. Ja ganz offensichtlich hat sich auch Johann Wolfgang von Goethe sich mit dem Thema beschäftigt.

Hat alles seine Zeit

Hat alles seine Zeit
Das Nahe wird weit
Das Warme wird kalt
Der Junge wird alt
Das Kalte wird warm
Der Reiche wird arm
Der Narre gescheut
Alles zu seiner Zeit.

Goethe, Johann Wolfgang von (1749-1832)

Quelle: http://www.gedichtsuche.de/gedicht/items/Hat%20alles%20seine%20Zeit%20-%20Goethe,%20Johann%20Wolfgang%20von.html

 

Seit nun drei Wochen mache ich die Decke weiter. Ich bin richtig gut vorangekommen. Mein Vorrat an Wollresten ist zwar immer noch nicht geschrumpft, heißt also ich kann noch weiter häkeln. Die Decke soll nun richtig schön groß werden. Es hat eben alles seine Zeit. Ich brauchte wohl diese freie Zeit ohne Wolle sehen zu müssen, einen zeitweiligen Abstand von dieser Handarbeit.

Mein Fazit: Bis ich weiter gemacht habe, hat es zwar lange gedauert, aber dafür habe ich meine Freude am Häkeln nicht verloren. Hätte ich mich dazu gedrängt und gezwungen gehabt, dann hätte ich wohl erst recht kein Interesse mehr gehabt.

Mit elanvollen Grüßen

Deine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

%d Bloggern gefällt das: